Slider 01

Slider 02

Slider 03

Slider 04


Slider 05

Slider 06

Slider 07

Slider 08

Slider 09

Slider 10

Slider 11

Schnäppchenzeit bei Mäule - Vieles ist jetzt günstig zu haben

Schnäppchenzeit bei Mäule

Im Schnäppchenzelt finden Hunde- und Katzenfreunde reduzierte Artikel für ihre Lieblinge und sicher auch ein kleines Mitbringsel oder Geschenk für die Besitzer. Und was ist mit den Kaninchen und Meerschweinchen?

An die ist dieses Mal besonders gedacht: Das Lager wird geräumt! Auf alle Kleintierställe, die an Lager sind, werden 25 Prozent Rabatt gewährt und auf Bestellungen gibt es 15 Prozent! Es ist schön und interessant für Alt und Jung, das Leben im Gehege zu beobachten.

Ist das nicht ein Grund mal vorbeizuschauen und nachzusehen, was für schöne Dinge es für unsere Kleintiere gibt. Schließlich können sie zehn Jahre alt werden und da lohnt sich eine Investition bestimmt.

Sie wissen ja, dass Häschen und Meerschweinchen lieber mit einem Artgenossen zusammen leben, als allein. Was oft praktiziert wird, damit es keinen unerwünschten Nachwuchs gibt, einem Kaninchen ein Meerschweinchen als Partner anzubieten, ist für keins der Tiere eine gute Lösung. Sie unterscheiden sich im Verhalten und in der Körpersprache und so hat das gemischte Pärchen in der Regel wenig Freude aneinander. Die Böckchen müssen immer kastriert werden, damit es keinen unerwünschten Nachwuchs gibt, außerdem können sich zwei unkastrierte Männchen bis zum Tod bekämpfen.

Wichtig ist aber auch, dass genügend Platz vorhanden ist. Man kann die Tiere gut in der Wohnung halten, besser ist es jedoch auf dem Balkon und am idealsten im Garten und da fühlen sie sich so richtig wohl. Im „Nagerparadies“ bei Susi Mäule bekommen Sie viele Angebote und Anregungen und selbstverständlich auch das optimale Futter. Keinesfalls sollten die Tierchen mit Küchenabfällen gefüttert werden. Es ist wichtig, dass ständig etwas zum knabbern angeboten wird, sonst werden die Nagezähne zu lang und müssen vom Tierarzt abgeschliffen werden und das wird auf die Dauer richtig teuer.

Aus dem Marktblatt - Text und Fotos: Helga Pinnau

[Artikel als PDF - hier klicken!]