Aktionstag „Kollege Hund“ am 6. Juni

Hunde am Arbeitsplatz schnuppern Büroluft
 
Am Aktionstag „Kollege Hund“ des Deutschen Tierschutzbundes (6. Juni) dürfen Hunde offiziell Büroluft schnuppern. Gemeinsam mit der Futtermarke Cesar ermutigen die Tierschützer Unternehmen und ihre Mitarbeitenden dazu, unverbindlich zu testen, wie der Arbeitsalltag mit Hund funktioniert. Verläuft der Tag erfolgreich, darf der Hund möglicherweise bald Herrchen oder Frauchen dauerhaft ins Büro begleiten – davon profitiert nicht nur der Hund, sondern auch der Arbeitgeber. Eine Anmeldung ist noch bis zum Aktionstag unter www.kollege-hund.de möglich.
 
„Auch, wenn es durch das mobile Arbeiten einfacher geworden ist, Job und Hundehaltung zu kombinieren, sind Anwesenheitstage noch immer eine Herausforderung für Menschen mit Hund. Ein Arbeitsalltag mit Hund wäre insbesondere in Büros meist gut umsetzbar; dennoch ist die Mitnahme des Vierbeiners oft nicht gestattet. Leidtragende sind die Hunde, die länger als notwendig von ihrer Familie getrennt sind oder gar alleine zu Hause viele Stunden auf die Rückkehr von Herrchen oder Frauchen warten müssen“, sagt Thomas Schröder, Präsident des Deutschen Tierschutzbundes. Der Verband ruft deshalb gemeinsam mit der Futtermarke Cesar dazu auf, den Aktionstag „Kollege Hund“ zu nutzen, um den Arbeitsalltag mit Hund einmal unverbindlich im Unternehmen auszutesten. Auch Firmen, die bereits Hunde am Arbeitsplatz zulassen, können sich beteiligen. „Letztlich ist es eine Win-win-Situation für alle Beteiligten: Der Hund ist gut betreut, Arbeitnehmer mit Hund können Tierhaltung und Beruf ohne Abstriche miteinander verbinden und der Arbeitgeber profitiert von motivierteren Mitarbeitenden, wie Studien bestätigen“, so Schröder. Nicht zuletzt sorge ein hundefreundliches Unternehmen auch dafür, dass weniger Hunde aufgrund von Zeitmangel im Tierheim abgegeben werden und mehr Tierheimhunde eine bessere Chance auf Vermittlung haben.
 
So gelingt der Aktionstag „Kollege Hund“

Damit der Aktionstag im Unternehmen erfolgreich verläuft, erhalten die Teilnehmer nach ihrer Registrierung unter www.kollege-hund.de ein Überraschungspaket der Marke Cesar mit Hundesnacks und Spielzeug. Ein digitales Tool-Kit liefert wertvolle Tipps für den Arbeitsalltag mit Hund und zeigt, wie sich das Unternehmen als attraktiver Arbeitgeber präsentieren kann. Für den Tag selbst, gilt es dann noch Vorbereitungen für den tierischen Kollegen zu treffen. Dieser braucht einen geschützten Rückzugsort wie einen Hundekorb oder eine Decke sowie einen Wasser- und eventuell auch einen Futternapf. Ein nicht quietschendes Hundespielzeug kann bei aufkommender Langeweile nützlich sein. Bevor der Hund den größten Teil des Arbeitstages verschläft – Hunde schlafen bis zu 18 Stunden täglich – sollte er beim morgendlichen Spaziergang ausgelastet worden sein. Auch die Mittagspause sollte dem Hund gewidmet werden.
 
Im Anschluss an den Aktionstag erhalten alle Unternehmen, die teilgenommen haben, eine Urkunde, die sie als besonders hundefreundlich auszeichnet. Ein „Hunde willkommen“-Logo kann für die Außendarstellung genutzt werden, sofern die tierischen Kollegen sogar auf Dauer gern gesehen sind.

Quelle Text/Bild: Deutscher Tierschutzbund e.V.